Hoch motivierte Industrielehrlinge

56 Lehrlinge aus 18 Unternehmen nahmen am 7. Lehrlingswettbewerb der IV Kärnten bei FunderMax in St. Veit teil. Im Fach Mathematik siegte Mario Jakob Perisutti von der Treibacher Industrie AG, in Deutsch David Ratheiser von Flex und in Englisch Nathalie Spieß von der Kelag. Sie gewannen je 1.000 Euro Kontoguthaben vom Hauptsponsor Kärntner Sparkasse.

Bild (von links): LH Peter Kaiser, Mario Jakob Perisutti (Sieger Mathematik), Nathalie Spieß (Siegerin Englisch), David Ratheiser (Sieger Deutsch), Gabriele Semmelrock Werzer (Vorstandsdirektorin Kärntner Sparkasse), Erich Dörflinger (Vorsitzender Arbeitskreis Lehrlingsausbildung der IV Kärnten) Foto: IV/Gilbert Waldner (Abdruck honorarfrei)

Nathalie Spieß räumte an diesem 22. November gleich zweimal den ersten Preis ab. Auch beim Teamwettbewerb gewann sie zusammen mit Luca Marco Egger von Infineon und Johannes Triebaumer von FunderMax. Den Dreien gelang es, mit nur sieben Bogen A3-Papier und einem 1,5 Meter langen Streifen Klebeband einen 2,7 Meter hohen Turm zu bauen. Zuvor hatte Nathalie Spieß in sehr lebhaftem Englisch ihr Unternehmen präsentiert. Bis zur Schilderung der harten Arbeit der Kelag-Monteure bei Schneekatastrophen, wenn sie sich durch meterhohen Schnee den Weg zu gerissenen Leitungen bahnen müssen.

Hoch spannend auch David Ratheiser in Deutsch, der sich in seinem Referat auf sehr kritische Weise, in seiner eigenen Sprache mit dem Thema Migration und „Ein-Euro-Jobs“ auseinandersetzte und sein Publikum mitriss. Beeindruckend auch Mario Jakob Perisutti, der in nur 60 Minuten 59 von 69 möglichen Aufgaben in Mathematik richtig löste. Die Sieger erhielten je 1.000 Euro Kontoguthaben der Kärntner Sparkasse. Vorstandsdirkektorin Gabriele Semmelrock-Werzer saß persönlich in der Jury für Englisch. Die Zweitplatzierten (Stefanie Walder, Infineon, in Mathematik, Jasmina Huskic, Lam Research, in Deutsch und Christine Streissnig, Geislinger, in Englisch) erhielten je 750 Euro Kontoguthaben. Die Drittplatzierten (Stefanie Schranzer, Flowserve, Anto Marcinkovic, Philips und Julian Dielacher, Flex) freuten sich über je 500 Euro Kontoguthaben. 27 Lehrlinge, also fast die Hälfte, traten heuer übrigens in Mathematik an, ein neuer Rekord!

Überraschungspreise

Als Überraschung wurden heuer drei vom Gastgeber FunderMax gespendete Hoverboards verlost und von Personalleiter Michael Kühnel übergeben. Die Begrüßung hatte in der Früh Geschäftsführer Rene Haberl übernommen.

Der IV-Lehrlingswettbewerb wurde seinerzeit entwickelt, um zu zeigen, was Industrielehrlinge in den allgemein bildenden Fächern zu leisten imstande sind. Erich Dörflinger, Leiter des Arbeitskreises Lehrlingsausbildung zeigte sich beeindruckt von den beachtlichen Leistungen. Er freute sich außerdem über die großartigen Platzierungen der Vertreterinnen und Vertreter seines Unternehmens Flex, das eine der größten Lehrwerkstätten des Landes unterhält und auch für andere Betriebe Lehrlinge ausbildet. Landeshauptmann Peter Kaiser verwies in seinen Grußworten auf den steigenden Stellenwert der Lehre und erinnerte daran, dass das Modell „Lehre mit Matura“ in keinem anderen Bundesland so stark angenommen werde wie in Kärnten.

Die Jurymitglieder attestierten den Lehrlingen auch heuer wieder allgemein hohes Niveau, gute Vorbereitung und großes Engagement.

IV-Iconiv-positionen

Neueste Ausgabe lesen
iv-exklusiv Bild